Datenschutzbeauftragter (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO

Oliver Braun hat am 01.06.2018 die Zertifizierungsprüfung als „Datenschutzbeauftragter (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO” des PersCert TÜV Rheinland erfolgreich absolviert.

Voraussetzung war die erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „Datenschutzbeauftragter (TÜV)“ unter Einbeziehung der EU-DSGVO der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgte bei einer Mindestanwesenheit von 80% der 40 Unterrichtseinheiten.

Die Prüfung selber erfolgte als schriftliche Prüfung (Multiple Choice und offene Fragen). In der Prüfung wiesen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Datenschutz
  • Organisation von Datenschutz und Datensicherheit im Unternehmen
  • Die operativen Aufgaben des Datenschutzbeauftragten

Der TÜV Rheinland schreibt: „Datenschutzbeauftragte (TÜV)“ verfügen über gesicherte Kenntnisse im Sinne des Art. 37 Abs. 5 EU-Datenschutz-Grundverordnung. Sie kennen die rechtlichen Vorgaben zum Thema Datenschutz (z. B. EU-DSGVO, DS-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU), die Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten sowie die Bestandteile eines effizienten Datenschutzmanagementsystems. Sie sind in der Lage, in Grundzügen ein solches System zu implementieren und zu betreuen.

Zurück