Oli­ver Braun hat am 01.06.2018 die Zer­ti­fi­zie­rungs­prü­fung als „Daten­schutz­be­auf­trag­ter (TÜV) unter Ein­be­zie­hung der EU-DSGVO” des PersCert TÜV Rhein­land erfolg­reich absol­viert.

Vor­aus­set­zung war die erfolg­rei­che Teil­nah­me an der von der Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le aner­kann­ten Qua­li­fi­zie­rung „Daten­schutz­be­auf­trag­ter (TÜV)“ unter Ein­be­zie­hung der EU-DSGVO der TÜV Rhein­land Aka­de­mie. Die Zulas­sung zur Prü­fung erfolg­te bei einer Min­dest­an­we­sen­heit von 80% der 40 Unter­richts­ein­hei­ten.

Die Prü­fung sel­ber erfolg­te als schrift­li­che Prü­fung (Mul­ti­ple Choice und offe­ne Fra­gen). In der Prü­fung wie­sen die Teil­neh­mer Kennt­nis­se in fol­gen­den Berei­chen nach:

  • Daten­schutz
  • Orga­ni­sa­ti­on von Daten­schutz und Daten­si­cher­heit im Unter­neh­men
  • Die ope­ra­ti­ven Auf­ga­ben des Daten­schutz­be­auf­trag­ten

Der TÜV Rhein­land schreibt: „Daten­schutz­be­auf­trag­te (TÜV)“ ver­fü­gen über gesi­cher­te Kennt­nis­se im Sin­ne des Art. 37 Abs. 5 EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung. Sie ken­nen die recht­li­chen Vor­ga­ben zum The­ma Daten­schutz (z. B. EU-DSGVO, DS-Anpas­sungs- und Umset­zungs­ge­setz EU), die Rech­te und Pflich­ten des Daten­schutz­be­auf­trag­ten sowie die Bestand­tei­le eines effi­zi­en­ten Daten­schutz­ma­nage­ment­sys­tems. Sie sind in der Lage, in Grund­zü­gen ein sol­ches Sys­tem zu imple­men­tie­ren und zu betreu­en.