Oft vernachlässigt

Eine unse­rer beson­de­ren Stär­ken ist die Doku­men­ta­ti­on betreu­ter Com­pu­ter und Netz­wer­ke. Die Doku­men­ta­ti­on ist eine Schwach­stel­le vie­ler IT-Dienst­leis­ter. Tat­säch­lich ist eine ordent­li­che Doku­men­ta­ti­on aber das „A und O“ einer ordent­lich gewar­te­ten IT. Kaum etwas ver­ur­sacht mehr Pro­ble­me als ein Sys­tem, des­sen Para­me­ter nicht mehr bekannt sind, oder eine Kon­fi­gu­ra­ti­on, bei der nicht (mehr) erkenn­bar ist, war­um sie so ange­legt wur­de. Aus die­ser Erkennt­nis und aus ent­spre­chen­den nega­ti­ven Erfah­run­gen haben wir einen Doku­men­ta­ti­ons­stan­dard ent­wi­ckel, der weit über das übli­che Maß hin­aus­geht.

Wir doku­men­tie­ren Kun­den­sys­te­me seit 2020 mit dem cloud­ba­sier­ten kana­di­schen Tool IT Glue. Dabei han­delt es sich zunächst um eine CMDB („Con­fi­gu­ra­ti­on Manage­ment Data­ba­se“), in der sowohl PCs und Ser­ver, aber auch Netz­werk­ge­rä­te, Dru­cker, Tele­fo­ne und vie­le ande­re Hard­ware­kom­po­nen­ten hin­ter­legt sind. Aber auch Soft­ware­ap­pli­ka­tio­nen, Lizen­zen und vie­le wei­te­re Daten fin­den Ein­gang in die­se Daten­bank. Die­se ein­zel­nen Objek­te bezeich­net man als „Con­fi­gu­ra­ti­on items“ (CIs).

Nun wer­den Bezie­hun­gen zwi­schen den ein­zel­nen CIs doku­men­tiert. Es wird also ver­merkt, dass eine bestimm­te Anwen­dung auf einem bestimm­ten Com­pu­ter läuft, dass die Ver­bin­dung zwi­schen ein­zel­nen Gerä­ten über ein bestimm­tes Kabel rea­li­siert ist oder dass ein Benut­zer­kon­to für einen bestimm­ten Zweck ange­legt wur­de, in iden­ti­scher Form und auf meh­re­ren Sys­te­men. So erkennt der Tech­ni­ker, dass Ände­run­gen an einer Stel­le Aus­wir­kun­gen an einem ganz ande­ren, iden­ti­fi­zier­ba­ren Ort haben kön­nen.

Anlei­tun­gen und wei­te­re Doku­men­te sowie in der CMDB hin­ter­leg­te Zugangs­da­ten und Pass­wör­ter run­den die Doku­men­ta­ti­on ab. Wir ermög­li­chen unse­ren Kun­den, selbst auf „ihre“ Daten­bank zuzu­grei­fen. So haben sie die Mög­lich­keit, einen Über­blick über ihre eige­ne Tech­nik zu behal­ten, und sind uns als ihrem Dienst­leis­ter nicht völ­lig „aus­ge­lie­fert“.

In der Ver­gan­gen­heit haben wir übri­gens die Doku­men­ta­ti­ons­werk­zeu­ge DocuS­nap und i‑doit Pro ein­ge­setzt. Im Rah­men der Umstel­lung zu IT Glue haben wir die wesent­li­chen Daten in das neue Sys­tem über­tra­gen.